Statement des Regisseurs & Produzent Christoph Schuch

Der Lebenszyklus eines Schmetterlings ist immer wieder faszinierend. Nachdem ich für die Filmaufnahmen bei mir zuhause Raupen gezüchtet habe, finde ich Raupen und Puppen sogar noch interessanter als die sich daraus entwickelnden Falter.

Insgesamt ist die Welt der Insekten für mich eine sehr spannende Angelegenheit. Und während meiner Filmrecherchen war ich überrascht, auf welch unterschiedliche und unterhaltsame Weise manche Menschen mit Schmetterlingen verbunden sind.

Mir ging es dann darum, diese Vielfalt im Film darzustellen. Dabei ist BUTTERFLY STORIES kein klassischer Tierfilm, es geht eigentlich mehr um die Menschen und deren Faszination für Schmetterlinge.

Dabei haben wir uns auch nicht um Genregrenzen gekümmert, denn am Wichtigsten schien mir zu sein, die ebenso wundersame wie faszinierende Welt von Menschen sowie Schmetterlingen spannend und unterhaltsam zu erzählen.